Neuapostolische Kirche
76829 Landau in der Pfalz

Gloria Concerto 234 Trend DLX mit externem Klangsystem.
Zur Wandmontage der externen Lautsprecher wurde die Gestaltung der alten Orgel übernommen.

  

Kath. Kirche „Maria, Hilfe der Christen“,  77694 Kehl-Goldscheuer

Gloria Concerto 355cc mit 8.1 Klangsystem

Dieser Bericht führt uns in die Erzdiözese Freiburg, nach Kehl am Rhein im baden-württembergischen Ortenaukreis. Die katholische Kirche in Kehl-Goldscheuer wurde seit dem Jahr 2011 grundlegend renoviert und von dem Graffiti-Künstler Stefan Strumbel neugestaltet. Das Ergebnis ist ein großartiger Raum, dessen Gestaltung eine einzigartige Verbindung zwischen vertrauten christlichen Elementen und moderner Graffitikunst darstellt. Allein eine neue Orgel fehlte noch in dem Gotteshaus.

Dieser Mangel konnte mit einer neuen Gloriaorgel behoben werden. Nach eingehender Projektplanung durch die Augsburger Filiale von Deutschlands großem Kirchenorgelhaus baute das Montageteam von Kisselbach die neue Orgel ein.

Der Spieltisch

Bei dem neuen Instrument handelt es sich um eine Gloria Concerto 355cc. Das Instrument verfügt über 55 klingende Register auf 3 Manualen und Pedal. Die Spieltischgestaltung des großen Gloriainstruments wurde im Still von Cavaille-Coll, also mit einer terrassenförmigen Anordnung der Registerzüge ausgeführt. Der Spieltisch verfügt über Manualklaviaturen in Holzausführung, deren Druckpunktsimulation berührungslos arbeitet.

Die Klangerzeugung

Gloria-Concerto-Orgeln nutzen eine einzigartige Klangerzeugung auf Physical-Modeling-Basis. Dieses neueste Prinzip der digitalen Tonerzeugung rekonstruiert den Klang, indem man digital simuliert, was physikalisch in der Orgelpfeife passiert. Dabei werden alle Parameter des Orgelspiels berücksichtigt. Jeder Ton ist ein neuer und anderer Ton, der -wie bei der Pfeifenorgel- davon beeinflusst ist, wie viele Töne und Register gleichzeitig erklingen. Dadurch entsteht eine lebendige Klangcharakteristik, wie man sie in dieser Authentizität nur bei der Pfeifenorgel kennt.

Große Klangvielfalt

Die Disposition mit 55 klingenden Registern zeigt das große Klangspektrum einer zeitgemäßen Orgel, die offen ist für Orgelliteratur aller Epochen und Stilrichtungen. Ergänzt wird die Registerauswahl durch einzelne sehr naturgetreue Orchesterinstrumente sowie Klavier und Cambalo. Dadurch wird der Klangumfang auch moderner Chor- und Kirchenmusik gerecht.

Die Klangwiedergabe

Große Aufmerksamkeit verdient auch das Klangkonzept der Gloriainstallation in Goldscheuer. Grundlage ist ein 8.1 Lautsprechkonzept, das von einem intelligenten Audioboard gesteuert wird. Ziel ist es, acht leistungsstarken 3-Wege-Lautsprecherboxen optimal zu nutzen. Das wird durch ein prozessorgesteuerte „multi-live-konzept“ gewährleitet, dass den Klang jeweils auf den Audiokanal routet, der aktuell am wenigsten ausgelastet ist. Dadurch entsteht automatisch eine große Abstrahlfläche, die es ermöglicht, die Dynamik des großen Klangkörpers transparent, kraftvoll und orgeltypisch abzubilden. Ein großer Subwoofer ergänzt das gelungene Konzept der Klangwiedergabe. Die Gestaltung der Lautsprecherelemente wurde von Kisselbach individuell an die künstlerische Gestaltung des eindrucksvollen Kirchenraumes angepasst.

72361 Hausen am Tann

Katholische Kirche
72361 Hausen am Tann

Gloria Concerto 238 DLX mit ext. Klangabstrahlung

79102 Freiburg

76131 Karlsruhe

74564 Crailsheim-Roßfeld

72461 Albstadt_Tailfingen

72461 Albstadt

Friedhofskapelle 71332 Waiblingen-Hohenacker

Johannus Ecclesia 250

Die Friedhofskapelle in Hohenacker besteht aus einem historischen Altbau und einem modernen Anbau. Für eine gute Beschallung beider Gebäudebereiche wurde die Johannus Ecclesia 250 mit einem doppelten Audiosystem ausgestattet. Die Gestaltung der großen Lautsprechergruppen wurde den jeweiligen Räumen architektonisch angepasst. Erwähnenswert ist dabei die Integration der Orgellautsprecher in den historischen Rundbogen, dessen Konstruktion in unserer Werkstatt mit einer aufwändigen Leistengestaltung realisiert wurde.